Sonntag, 17.11.2019 13:42 Uhr

LVR fördert Projekte der Kulturlandschaftspflege,

Verantwortlicher Autor: Landschaftsverband Rheinland Köln/Rheinland, 18.06.2019, 14:39 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4727x gelesen

Köln/Rheinland [ENA] LVR fördert Projekte der Kulturlandschaftspflege, der Artenvielfalt, des Naturschutzes und des inklusiven Naturerlebens. Unterstützung durch LVR-Netzwerk Kulturlandschaft seit 2007 / LVR fördert Vorhaben in Höhe von jährlich 1 Million Euro. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) wird im Jahr 2019 mit insgesamt 1 Million Euro die laufenden und neuen Projekte des LVR-Netzwerks Kulturlandschaft mit den

Biologischen Stationen im Rheinland fördern. Das hat der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland in seiner heutigen Sitzung unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Leo Peters empfohlen. „Die Notwendigkeit der Projekte der Biostationen, die wir seit mittlerweile zwölf Jahren unterstützen, wird jeden Tag größer. Bei der diesjährigen Förderung setzen wir den Schwerpunkt nicht bewusst in einem Bereich, sondern födern thematisch verschiedene Projekte, die jedoch gemeinsam zum Schutz der Natur- und Kulturlandschaft im Rheinland beitragen“, so Peters.

Auch in diesem Jahr sind die vom LVR geförderten Anträge breit gefächert: So geht es zum Beispiel in einem Vorhaben der Biologischen Station Haus Bürgel darum, das ehrenamtliche Engagement in Düsseldorf und im Kreis Mettmann zu stärken und ehrenamtliche Schutzgebietsbetreuerinnen und -betreuer anzuwerben und auszubilden. In einem anderen Projekt der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft werden knapp 50 Bonner Friedhöfe als meist innerstädtische Grünfläche auf ihren ökologischen Wert hin untersucht.

In Oberhausen, Essen und Mülheim an der Ruhr hingegen wird Naturerleben zum Anfassen durch die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet direkt in die Klassenzimmer gebracht, zum Beispiel durch Frösche oder Insekten. So wird Umweltbildung vor Ort an die nachfolgende Generation vermittelt. Die Zusammenarbeit des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) mit den Biologischen Stationen im LVR-Netzwerk Kulturlandschaft besteht seit 2007. Mittlerweile wurden bereits 132 Projekte der Biologischen Stationen erfolgreich abgeschlossen. Weitere Projekte befinden sich in der Umsetzung.

Der LVR hat die Projektarbeit der Biologischen Stationen seit 2007 mit insgesamt 11,5 Millionen Euro unterstützt. Eine Übersicht über die Projekte in den jeweiligen Stationen finden Sie unter https://biostationen-rheinland.lvr.de/de/projekte/projekte_1.html Der endgültige Beschluss wird im Landschaftssausschuss am 5. Juli 2019 getroffen. Weitere Infos zum LVR-Netzwerk Landschaftliche Kulturpflege unter www.biostationen-rheinland.lvr.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.